Hilfe! Weißes T-Shirt mit gelben Flecken unter den Achseln – was tun?

Wer kennt es nicht: Plötzlich hat das weiße T-Shirt gelbe Flecken unter den Achseln? Grund dafür ist die Kombination aus Schweiß und Deo, die zu diesen unansehnlichen gelben Flecken führt. Während bei weißer und bunter Kleidung in der Regel gelbe Flecken entstehen, treten bei dunkler Kleidung weiße Deoflecken auf.

Hausgemachte Lösungen oder ein spezielles Waschmittel helfen dir, die hartnäckigen Flecken zu entfernen. Damit solltest du nicht zu lange warten, denn grundsätzlich lassen sich frische Flecken besser entfernen als ältere Flecken. 

Hausmittel gegen Deo-Flecken in T-Shirts

Bevor du mit den folgenden Hausmitteln loslegst, empfehle ich dir, die Farbechtheit an einer unauffälligen Stelle zu testen.

Gelbe Schweißflecken mit Zitronensäure entfernen

Damit du die gelben Schweißflecken aus Deinem T-Shirt leicht entfernen kannst rate ich dir zu einem Sud mit einem Päckchen Zitronensäure. Das Pulver bekommst du in jeder Drogerie oder im gut sortierten Supermarkt.

Löse einfach einen Esslöffel des weißen Pulvers in einem Liter warmem Wasser auf. Anschließend gibst du deine weißen T-Shirts in die Lösung und lässt es dort ca. 4 Stunden einweichen. Die betroffene Kleidung nimmst du danach raus und gibst sie zu einem normalen Waschgang. Sollten die gelblichen Flecken noch zu sehen sein, kannst du den Vorgang auch noch einmal wiederholen. 

Tafelessig gegen gelbe Deoflecken

Auch Essig hilft gegen gelbe Schweißflecken. Um die gelben Deoflecken zu entfernen, füllst du einen Eimer mit vier Teilen klarem Wasser und einem Teil Essigessenz. Nachdem du die Essenz im Wasser gemischt hast, lässt du die weißen Shirts über Nacht einweichen. Auch weiße Flecken auf dunklen Oberteilen bekommst du mit Essig weg. Zusätzlich hilft Essig auch bei T-Shirts, die sofort nach Schweiß stinken. Essig bekämpft die Bakterien und damit den Geruch effektiv.

Hartnäckige Flecken mit Kernseife lösen

Gelbliche Flecken auf weißer Kleidung lassen sich auch mit Kernseife entfernen. Bevor du die weiße Wäsche wäschst, feuchtest du die Flecken mit Wasser an und gibst die Kernseife darauf. Einfach einreiben, eine halbe Stunde einwirken lassen und anschließend in die Waschmaschine geben.

Kernseife
Kernseife ist en beliebtes Mittel gegen Flecken auf Shirts unter den Achseln

Kukident gegen gelbe Ränder bei weißer Wäsche

Gebissreiniger ist besonders effektiv bei der Entfernung von Flecken aus weißer Wäsche. Der Grund dafür ist die enthaltene Bleiche. Einfach einen Tab in lauwarmem Wasser auflösen und die weißen Hemden in den Sud geben. Wenige Minuten später spülst du deine Kleidung unter warmen Wasser aus – unschöne Flecken sollten jetzt Geschichte sein.

Gallseife

Bei bunter oder schwarzer Kleidung kannst du mit Gallseife versuchen, die gelben Flecken loszuwerden. Trage dazu einfach die Gallseife auf die verfärbten Stelle auf und lasse sie eine halbe Stunde lang einwirken, bevor du die Textilien in die normale Wäsche gibst.

Woher kommen gelbe Flecken unter den Achseln?

Das Aluminium im Deo ist der Grund für gelbe oder weiße Deoflecken. Eine Zeit lang wurde debattiert, ob das Metall außerdem gesundheitsschädlich ist. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat dies in einer Studie widerlegt. Wegen des medialen Interesses verzichten viele Hersteller mittlerweile auf die Zugabe von Aluminium in Deos. 

Wie lassen sich gelbe Flecken unter den Achseln auf Shirts vermeiden?

Damit du die o.g. Tipps erst gar nicht anwenden musst, kannst du Kleidung, die mit Deo in Kontakt gekommen ist, vor der normalen Wäsche mit fließendem Wasser ausspülen oder ein Vorwasch-Programm auswählen. Sogenannte Schweißflecken-Pads helfen dir, dass der Schweiß gar nicht erst auf die Kleidung gelangt. Außerdem solltest du das Deo immer erst trocknen lassen, bevor du dich anziehst.

In einem weiteren Beitrag erfährst du, was du gegen quietschende Schuhe unternehmen kannst.