Alles andere als gewöhnlich: 5 Urlaubsziele in Afrika

Während die nördliche Hemisphäre in den kurzen, kalten, dunklen Tagen des Winters versinkt, streckt Afrika seine Arme aus und heißt dich herzlich willkommen. Viele Urlaubsziele in Afrika zeigen sich in den Sommermonaten von ihrer besten Seite. Das Wetter in Afrika ist im Dezember meist heiß und sonnig, mit gelegentlichen kühlenden Regenfällen im Landesinneren. Wenn frisches Gras die weiten Ebenen Afrikas von der Serengeti bis zur Kalahari-Wüste zu bedecken beginnt, finden große Wildtierwanderungen statt. Reisende, die im Dezember auf Afrika-Safari gehen, sehen wegen der großen Herden meist viele Großkatzen in Aktion. Afrikas Bäume stehen in voller Blüte und spenden willkommenen Schatten bei einem Safari-Picknick im Dezember, während die Zugvögel eintreffen und die Luft erfüllen. Welche Urlaubsziele Afrika’s sich lohnen, erfährst Du in den folgenden Abschnitten. 

Victoria Falls, Zambia

Eines der Top-Ziele in Afrika sind die Victoriafälle. Was macht diese kleine Stadt und ihre Wasserfälle zu einem Muss für Reisende aus der ganzen Welt? Die Hauptattraktion ist der größte Wasserfall, aber es gibt noch viel mehr zu sehen.

Ich war von der natürlichen Schönheit der Victoriafälle und der Vielzahl an Aktivitäten, die man dort unternehmen kann, begeistert. Victoria Falls und eine kleine Stadt auf der simbabwischen Seite des Flusses sind nicht dasselbe wie die berühmten Wasserfälle auf der anderen Seite.

Die Stadt Victoria Falls ist vieles auf einmal: Sie ist das Tor zu den Wasserfällen, ein touristisches Zentrum für Abenteuer und hat immer noch das Flair eines afrikanischen Dorfes. Sei nicht überrascht, wenn du Elefanten siehst, die die Straße überqueren oder nachts dem historischen Bahnhof einen Besuch abstatten.

Urlaubziel Afrika: Victoria Falls, Zambia
Beliebtes Urlaubsziel in Afrika sind die Victoria Falls, Zambia

Victoria Falls ist von Wildnis umgeben, dem Sambesi-Nationalpark auf der einen Seite, dem Victoria Falls National Park auf der anderen und dem Mosi-oa-Tunya National Park im Norden. Anders als in Südafrika gibt es hier keine Zäune. Die Tiere sind frei und leben mit den Menschen zusammen. Der wunderschöne Sambesi-Fluss ist ein weiteres Highlight für mich. Der Sambesi ist eine der größten Lebensadern Afrikas, er ändert ständig seine Gestalt, ist aber immer schön. 

Lake Malawi, Malawi

Der Malawi-See, der drittgrößte See Afrikas und der neuntgrößte der Welt, ist so groß, dass er an drei Länder grenzt. Dieser unglaubliche Wasserkörper und ständige Lebensquelle hat eine Gesamtfläche von 11.400 Quadratmeilen und ist damit das größte Gewässer in Afrika.

Lake Malawi, Malawi
Afrika ist nicht nur Wüste: Der Lake Malawi ist der neutgrößte See der Welt

Am südlichen Ende des Sees findest Du den Malawi-See-Nationalpark, eine UNESCO-Welterbestätte und ein Naturjuwel, das Hunderte von Fischarten beherbergt, von denen viele in der Region nicht zu finden sind. Es versteht sich von selbst, dass die Ökologie des Sees einzigartig ist. Da der drittgrößte See Afrikas von einer so großen Fläche umgeben ist, wird jedes Reiseerlebnis hier einzigartig sein.

Nosy Be, Madagascar

Nosy Be unterscheidet sich von anderen Reisezielen im Indischen Ozean wie La Réunion, Mauritius, Sansibar, den Inseln vor der Küste Mosambiks und den Seychellen. Die Insel, zu der 15 umliegende Satelliteninseln gehören, ist dichter und wilder.

Die Insel verfügt über die beste Infrastruktur des Landes, mit täglichen Flügen und großen Hotels. Wegen ihrer wunderschönen Strände und dem breiten Angebot an maritimen Aktivitäten ist sie einer der besten Orte der Welt für Wassersportler und Sonnenanbeter. Von Nosy Be aus kannst du eine Reihe von kleinen Inseln mit dem Boot erreichen. Die Insel Nosy Kamba, die Insel Iranja und die Insel Nosy Tanikely sind als „Insel der Schildkröten“ bekannt und nur wenige Meter vom Strand entfernt. Die Meeresschildkröten sind eines der Highlights!

Nosy Be Madagascar
Paradies für Tauche: Nosy Be

Wenn du lieber in der Nähe der Wasseroberfläche bleiben möchtest, kannst du in Nosy Be angeln, schwimmen, schnorcheln und segeln. Die Aktivitäten werden in jeder Lodge und jedem Resort organisiert. 

Sossusvlei, Namiba

Die riesigen, ockerfarbenen Sanddünen von Sossusvlei in Namibia mit ihren sauberen, geschwungenen Hängen, die bis zu 300 m hoch sind, gehören zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Welt.

Sossusvlei, Namiba
Sossusvlei, Namiba

Die Dünen umgeben mehrere trockene Pfannen oder Vleis, die sich bei den seltenen Gelegenheiten, bei denen genügend Regen fällt, füllen. Sossusvlei und Deadvlei sind normalerweise nicht knochentrocken. Die Farben der Wüste sind atemberaubend und die Gelegenheiten zum Fotografieren bei Sonnenaufgang und -untergang sind zahlreich. Die Düne 45, eine viel fotografierte und oft bestiegene Düne, liegt nicht weit vom Eingangstor zum Park entfernt. Von der Spitze des Gebäudes kannst du das Meer aus rotem Namib-Sand sehen.

Chefchaouen, Morocco

Die Stadt Chefchaouen ist eine der schönsten Städte in Afrika. Diese alte Stadt ist blau gestrichen und hat einen ganz besonderen Charme. Die Bevölkerung von Chefchaouen bestand hauptsächlich aus den andalusischen Mauren.

Chefchaouen, Morocco
Eine blaue Stadt auf dem gelben Kontinent: Chefchaouen, Morocco

Die kleine Festung La Kasbah wurde gebaut, um die portugiesischen Invasionen in Nordmarokko abzuwehren. Sie liegt in der Nähe des Talassemtane-Nationalparks und befindet sich im Norden des Landes. Die Zeiten der quirligen Mellah sind längst vorbei, und heute leben dort rund 40.000 Menschen. Chefchaouen musst du unbedingt besuchen, wenn du in Marokko bist.