Blackout: Joyn produziert Serie zum Bestseller

Es ist kalt im November, als plötzlich in ganz Europa der Strom ausfällt. Was geht da vor sich? Eine Verkettung unglücklicher Umstände oder etwa ein geplanter Anschlag?

Während die Regierung und Behörden mit den Auswirkungen des totalen Blackouts kämpfen und zugleich die Aufklärung vorantreiben, gerät ein ehemaliger Hacker in den Fokus der Ermittler: Pierre Manzano. Der frühere Umweltaktivist ist inzwischen im bürgerlichen Leben angekommen. Doch nun muss er sich seiner Vergangenheit stellen – und damit der Frage, ob er selbst an der Katastrophe schuld sein könnte.

Verfilmung des Millionen-Bestsellers „Blackout – Morgen ist es zu spät“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dass mein Thriller ‚Blackout‘ jetzt zur Serie wird, freut mich und zeigt zugleich, wie relevant dieser Stoff nach wie vor ist. Als Romanautor habe ich für meine Figuren und Motive eigene Bilder im Kopf. Nun bin ich gespannt, was meine Partner, allen voran die beiden Drehbuchautoren Lancelot von Naso und Kai Uwe Hasenheit, daraus machen. Auf jeden Fall freue ich mich auf die gemeinsame Reise mit Wiedemann & Berg, Joyn und SAT.1.

Bestseller-Autor Marc Elsberg

Mit einem Schlag wird es dunkel in ganz Europa: Auf Grundlage von Marc Elsbergs Millionen-Bestseller „Blackout – Morgen ist es zu spät“ entsteht in Zusammenarbeit von W&B Television, Joyn und SAT.1 eine sechsteilige High-End-Serie.

Autoren der Joyn Blackout-Serie sind Lancelot von Naso und Kai Uwe Hasenheit, Produzenten sind Quirin Berg und Max Wiedemann, Co-Executive Producer ist André Zoch (W&B Television).

Die redaktionelle Verantwortung liegt bei Lena Wickert (Joyn) sowie Jana Kaun und Verena Schilling (SAT.1), die Redaktionsleitung bei Yvonne Weber. Als Executive Producer für ProSiebenSat.1 zeichnet Stefan Gärtner verantwortlich. Die Dreharbeiten finden im Herbst 2020 statt.

Das Tolle an dem Buch ist, dass es so glaubwürdig recherchiert ist, dass man sich auf jeder Seite sagt, ‚ja, genau so wäre es‘. Mir jedenfalls ging es gestern Abend vor dem Zubettgehen so, dass ich, als ich auf den Lichtschalter im Bad drückte und es hell wurde, dachte: Puh!

Andreas Eschbach

‚Blackout‘ ist ein erschreckend realer Thriller über die Verletzlichkeit unserer Gesellschaft, unsere Abhängigkeit von Energie und über die Kraft der Gemeinschaft. Millionen Leser sind Fans von Marc Elsbergs faszinierendem Roman. Wir freuen uns sehr, dass wir daraus nun gemeinsam mit Joyn und SAT.1 eine großartige Mini-Serie machen können.

Quirin Berg, Produzent und Geschäftsführer W&B Television

Die Joyn GmbH, firmiert seit Mai 2019, ist ein 50/50 Joint Venture von ProSiebenSat.1 und Discovery. Joyn ist eine senderübergreifende Entertainment-Streaming-Plattform unter der Leitung der Geschäftsführer Alexander Vassilev, Katja Hofem und Dr. Jochen Cassel.

‚Blackout‘ ist ein Stoff, der unter die Haut geht. Das Thema eines europaweiten Stromausfalls und seiner Folgen ist aktuell wie nie und von großer Relevanz. Das Format passt perfekt zu Joyn und unterstreicht ein weiteres Mal unseren hohen Anspruch bei unseren lokalen Eigenproduktionen. Wir freuen uns darauf, das Projekt gemeinsam mit SAT.1 und W&B Television realisieren zu können. Ich bin mir sicher, dass auch die Serie unsere Zuschauer von Anfang an in ihren Bann ziehen wird.

Katja Hofem, CCMO und Geschäftsführerin Joyn

Mit 60 Free-TV-Sendern im Live-Stream und als Mediathek bündelt Joyn die Inhalte der Free-TV-Sender von ProSiebenSat.1 und Discovery sowie 15 weiterer Content-Partner auf einer Plattform sowie einer App. Nutzer können Inhalte kostenlos und ohne Registrierung auf iOS- und Android-Geräten sowie im Web und über Smart-TVs abspielen.

Ziel ist es, eine umfassende deutsche OTT-Plattform senderübergreifender Inhalte zu schaffen. Ein wichtiger Schritt ist der Launch von PLUS+. Das Premium-Angebot verfügt über weitere Live-TV-Sender in HD, Originals und exklusive Inhalte sowie die aktuellsten Filme und Serien. Kontinuierlich werden weitere Features und Inhalte hinzugefügt, unter anderem exklusiver Sportinhalte.

Titelbild: Blackout – Morgen ist es zu spät; Roman von Marc Elsberg Quelle: „obs/Joyn“

Schreibe einen Kommentar